Supported by

Merz Orthopädie
Merz Orthopädie

Social-Networks:

Willkommen auf meiner Website!

nächster Wettkampf: Unterallgäu Triathlon, Ottobeuren

KMD Ironman 70.3 European Championship Elsinore

Vor gut einer Woche startete ich ohne große Erwartungen beim Ironman 70.3 in Helsingor. Geschwommen wurde im Hafenbecken direkt neben der aus Hamlet bekannten Kronburg. Es war ein technisch anspruchsvoller Kurs, mit vielen 90 und 180° Kurven und einer Wassertemperatur von knapp über 15°C. Widererwarten meiner bisherigen Schwimmleistungen konnte ich den ersten Part in kanpp über 28 Min hinter mich bringen und stürmte in die erste Wechselzone. Beim Radfahren gab es für dänische Verhältnisse recht wenig Wind, hier würde man sagen, "die ganze Zeit nur Gegenwind". Auch hier galt es einige enge 90° Kurven und 180° Kehren zu meistern. Am Ende der 90 km merkte ich jedoch, dass mir die langen Einheiten ein bisschen fehlen und ich musste ein bisschen raus nehmen um noch halbwegs ordentlich laufen zu können. Nach 2:18 konnte ich dann mein Rad abgeben und startete auf die abschließenden 3,5 Laufrunden. Der Halbmarathon war insbesondere beim Untergrund sehr abwechslungsreich :) von Kopfsteinpflaster, Asphalt, Sand, Kies und Gras war alles dabei :D. Jedoch gut zu laufen. So startete ich mit einer 4:10 pace, dich ich bis ins Ziel auch super durchhalten konnte.

Im Ziel standen dann 4:21:33 h auf der Uhr. Ich dachte nur "wahnsinn", das bedeutet ich habe meine Bestzeit um 7,5 Min (4:29 h 2010 in Köln) unterboten. Im vergangenen Jahr wäre ich bei dieser Zeit 3. in meiner Altersklasse geworden, tja, es war aber dieses Jahr EM und so standen doch noch etwas stärkere Athleten am Start und es bedeutete Platz 7 für mich. Die Hoffnung einen Platz bei der WM in Chattanooga, TN zu erhalten war aber noch nicht ganz erloschen, da es insgesamt 50 Slots gab und schon bei einigen Rennen zuvor der ein oder andere verzichtete. Und so kam es auch. Ich erhielt den Slot und einen obedrauf setzte dann noch meine Freundin Mette, die ebenfalls einen Slot bei den Damen erhielt! :)

Das heisst nun "Langdistanz 2017 adé" ich werde nicht beim Ironman Zürich an der Startlinie stehen, da ich leider nicht die Zeit habe zu regenerieren und rechtzeitig bis Chattanooga fit zu werden. Ein bitterer Beigeschmack, der aber von der WM-Teilnahme überdeckt wird :)

Nun steht aber erstmal der Unterallgäuer Triathlon am 01.7. auf dem Programm, der in meinem Wohnort Ottobeuren ausgetragen wird.

Ich halte euch auf dem Laufenden :) Hier noch ein paar Bilder von Elsinore